Sie sind hier: Referenzen
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Impressum Kontakt Newsletter

Referenzen

Erfahrungsberichte


Aufgrund diverserer Hautausschläge überdachte ich meine Ernährung und holte mir im Januar 2018 Hilfe bei Elisabeth Ingerl.

Ich habe mir von Anfang an vorgenommen eine 6-wöchige Stoffwechselkur zu machen.

Nach der 2. Woche konnte ich bereits die ersten Erfolge sehen und die Ausschläge gingen deutlich zurück.

Die 6-wöchige Kur verging schneller als gedacht, da ich von Frau Ingerl mit abwechslungsreichen Rezepten und Ratschlägen begleitet wurde.

Die Ernährung habe ich seither umgestellt und es geht mir sehr gut. Von den Ausschlägen ist mittlerweile fast nichts mehr zu sehen und auch meine Schlafstörungen sind größtenteils weg.

Ich für meinen Teil kann eine derartige Stoffwechselkur auf jeden Fall weiterempfehlen.

Vielen Dank Frau Ingerl für die stets freundliche und gute Beratung.

Alexander Zeilmeier


Liebe Frau Ingerl,

seit einigen Tagen merke ich während meiner Säure-Base-Kur eine sehr positive Veränderung meiner Haut.
Die Schuppenflechte am Knöchel wird immer weniger und es bilden sich kaum neue betroffene Stellen.

Auch für die Hände habe ich in den letzten Tagen die von Ihnen vorgeschlagene Körperlotion verwendet. Und siehe da, auch hier verändern sich die entzündeten Hautstellen zum Positiven.
In der nächsten Zeit werde ich die Hautpflege genau so fortsetzen und bin schon gespannt auf die Wirkung.

Ich fühle mich bei Ihnen sehr gut aufgehoben, kann viel von Ihren Infos umsetzen und fühl mich einfach rundum wohl.

März 2018
Marlene Sch.


Im Februar begann ich die Stoffwechselkur, die von Elisabeth Ingerl begleitet wurde. Ich war von Anfang an begeistert, weil sich schon in der ersten Woche vieles verbessert hat. Das hatte ich so nicht erwartet.

Ich fühlte mich merklich fitter, konnte besser schlafen und meine Fingergelenke waren nicht mehr so steif und schmerzhaft.

Und obwohl ich mich immer satt essen konnte und nie Hunger hatte, verlor ich schon in der ersten Woche 2 kg Gewicht. Die Ernährungsumstellung hat mir gut getan.

Ich bin so froh, dass ich die Säure-Base-Kur einschließlich der Darmregeneration gemacht habe.

19.03.2018
Anneliese Sch.



Ich habe mir im November endlich die Zeit genommen, eine Stoffwechselkur bei Ihnen zu machen.
Das Ergebnis ist erstaunlich: ich habe nicht nur 6 Kilogramm an Gewicht verloren, sondern fühle mich insgesamt fitter und wohler. Stresssymptome sind verschwunden, und ich bin leistungsfähiger.

Sie haben außerdem angeregt, dass unsere Familie neue Rezepte ausprobiert – Linsenthaler zum Beispiel oder Kartoffelpizza. Einige dieser neuen säurearmen Rezepte haben wir nun, nach Beendigung der Kur, schon mehrmals wieder gekocht, weil sie so lecker schmecken.

Außerdem habe ich mir angewöhnt, den Tag mit einem Smoothie zu beginnen; erstaunlich, aber dieser Powerdrink belebt für den kompletten Vormittag.

Zudem haben Sie, Frau Ingerl, sich rührend um mich und meine Frau, die ja für mich kochen musste, gekümmert und hatten immer ein offenes Ohr.

Die Kur ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen. Und ich selbst habe sie auch nicht das letzte Mal durchlaufen. Meine Essgewohnten habe ich jedenfalls komplett umgestellt. Vielen Dank!

Stefan H.
Dezember 2017



Wir haben am 25.03.17 beim Brotbackkurs teilgenommen und waren begeistert.

Wir wissen jetzt nicht nur wie und was wir aus Sauerteig alles herstellen können, sondern haben auch noch viele andere wertvolle Infos bekommen.

Zu Hause wurde das neu erworbene gleich angewendet und meine Familie war ebenfalls begeistert. Ihnen hat das Brot super geschmeckt und mein Sohn (1 Jahr) hat prompt durchgeschlafen.

Da sieht man mal was ein "gscheid's Brot" ausmacht.
Vielen Dank nochmal

Liebe Grüße
Janine und Thea


Liebe Frau Ingerl,

hiermit möchte ich mich noch einmal für den schönen Nachmittag am 25.03.17 bedanken.
Der Brotbackkurs hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Ich hab ja noch am gleichen Abend die Vinschgauer gebacken und meine Männer waren alle ganz begeistert.
Beim Knäckebrot besteht übrigens wirklich eine "Suchtgefahr".

Liebe Grüße
Sonja Nachreiner


Liebe Frau Ingerl,

auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei Ihnen bedanken, für die tolle Unterstützung und das sensationelle Ergebnis mit Ihrer Stoffwechseltherapie.

Ich möchte hier gerne nochmals meine Erfahrungen kurz berichten, um anderen Interessenten mit einer chronischen Krankheit Mut zu machen, dass allein eine Ernährungsumstellung und der Austausch von Körperpflegemitteln einen enormen Umbruch bewirken kann.

Zu meiner Person: Ich bin 40 Jahre alt und leide seit ca. 6 Jahren an einem dyshidrosiformen Handekzem. Dies tauchte plötzlich wie aus dem Nichts auf. Seit dem waren fast jährlich, längere Krankenhausaufenthalte notwendig.

Im September las ich dann die Anzeige über die Stoffwechseltherapie und besuchte den Infoabend.
Mein damaliger Hautzustand war wieder kritisch und der Erfahrung nach, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis mir wieder ein Krankenhausaufenthalt bevor stand.

Nicht nur hauttechnisch sondern auch nervlich niedergeschlagen hörte ich mir den Vortrag an, war natürlich kritisch dem Ganzen gegenüber, ob durch die Therapie der Schub nicht verstärkt würde. Aber ich dachte mir, egal, ich hab nichts zu verlieren und fast schlimmer kann es ja sowieso wieder nicht werden. Also meldete ich mich an.

Und dann kam die Überraschung: Schon in der ersten Woche hörte der Juckreiz auf und es kamen keine neuen Bläßchen. Ich fühlte mich nach langer Zeit wieder rundum wohl in meiner Haut. Auch bemerkte ich weitere positive Veränderungen, z. B. hatte ich plötzlich weniger Wassereinlagerungen in den Füßen, mein Körpergeruch veränderte sich angenehmer und das schale Gefühl im Mund war weg.

Ich wusste sofort, das ist „Mein-Ding“ und diese Umstellung tut mir einfach nur gut.
So zog ich das volle Programm durch und war immer wieder begeistert, von der Art von Frau Ingerl, mit welch einer Überzeugung und Leidenschaft sie sich dem ganzen Thema annahm und ich fühlte mich Bestens aufgehoben.

Die vielen wertvollen Tipps, die ich immer auf dem Weg bekam, kann man sich einfach nirgends erlesen und sind so wertvoll. Auch gab es immer mal wieder kleine Geschenke, die bestätigten wie herzliche Frau Ingerl ist.
Und das Beste kommt zum Schluss. In den 6 Wochen Stoffwechseltherapie hab ich 6 Kilo (wohlgemerkt an den richtigen Stellen) abgenommen. Ohne ein einziges Mal zu hungern. Zwischenzeitlich sind es 9 Kilogramm.
Einfach Super!

Vielen Dank nochmal für alles
Marion Huber
Dezember 2016


Ich startete mit einer 2-wöchigen Säure-Basen Stoffwechselkur mit meinem Mann zusammen. Während dieser Zeit war mir als Kuranfängerin klar, dass ich alle 4 Wochen bis zur Leberreinigung durchlaufen will.

Die Situation vor der Kur war wie eine Sackgasse. Medikamente, etc. halfen mir nur kurzfristig weiter. Die größten Probleme, die ich lösen wollte, waren die ständigen Pilzinfektionen, Kopfschmerzen und Kreuzschmerzen, die mich sogar nachts plagten.

Die Zusammenarbeit mit Elisabeth Ingerl hat mir sehr geholfen, da man ständig in guter Betreuung war. Sie hat regelmäßig nachgefragt, ob alles in Ordnung ist und ob es Fragen gibt. Diese wurden dann immer sehr gut beantwortet.

Die Umstellung auf basische Ernährung waren die ersten Tage ungewohnt. Danach wie selbstverständlich. Man kocht bewusster und freut sich aufs Essen. Meinem Mann fiel es auch nicht schwer, auf Fleisch zu verzichten.

Als die Säure-Basenkur beendet war, mit Darm- und Leberkur, fiel mir auf einmal auf, dass ich die letzten Wochen keine Kreuzschmerzen mehr hatte. Das Ziel, meine größten Probleme in den Griff zu bekommen, waren erreicht. Ich bin sehr erfreut darüber.

Mein Mann und ich fühlen uns sehr gut und wir werden die Ernährung auch weiterhin umstellen.

Ich hatte am Anfang sehr viel Respekt vor der Kur. Aber jegliche Angst, es nicht zu schaffen, hat sich durch die gute Betreuung aufgelöst. Die Wochen vergingen schnell und es hat Spaß gemacht.

Ich habe 2 kleine Kinder und die Ernährungsumstellung während der Kur ließ sich gut vereinbaren. Die Kur und die Zusammenarbeit mit Elisabeth Ingerl kann ich sehr empfehlen. Ich werde die Stoffwechselkur gleich im kommenden Frühjahr wiederholen.
Mir geht es super. Danke

28.11.2016
Elisabeth Angerer

Hallo Frau Ingerl,

ich möchte mich bei Ihnen für die letzten 3 Monate bedanken.

Seit 5 ½ Jahren habe ich vergeblich versucht die Kilos die ich seit meinenSchwangerschaften zu viel hatte wieder zu verlieren.
Dank Ihrer Hilfe hat es endlich geklappt – und ich passe endlich wieder in meine Dirndlkleider.

Ich war am Anfang sehr unsicher ob es klappen würde und vor allem ob ich es dieses Mal durchhalten würde – aber nachdem die ersten Erfolge ziemlich schnell sichtbar waren ging es wie von selbst.
Heute – nach den 3 Monaten -  bin ich glücklich darüber daß ich 12 Kilo abgenommen habe. Ich freue mich über die vielen guten und gesunden Rezepte und die vielen Tipps die mir helfen wieder gesünder zu kochen und meinen Alltag gesünder zu gestalten.

Viele Grüße und noch einmal vielen lieben Dank.

Sandra Eiglstofer
Oktober 2016

Alles begann in der Vorweihnachstzeit 2013, als ich las:
"Lieber heute als morgen gut aussehen und besser leben !
Infovortrag Elisabeth Ingerl"

Aha, dachte ich, hört sich gut an, da muss ich hin.
Der Vortrag am 12.12.2013 überzeugte mich und da mich im Januar 2014 mein 60. Geburtstag ereilte, war es klar, jetzt oder nie.

Pünktlich im Januar legten wir dann los mit der S ä u r e - B a s e n - K u r. 7 Wochen.
S ä u r e - B a s e n - Kur – Runderneuerung für den gestressten Körper: Darm, Lunge , Leber.. alles darf sich in diesem Kurprogramm erholen.

Was dann in diesen nur 7 Wochen geschah, übertraf meine Erwartungen.
Woche für Woche blühte ich auf, fühlte mich wohler und verlor Pfündlein um Pfündlein und am Ende waren es satte 8 kg in nur 7 Wochen.

Ganz nebenbei bekam ich eine ganz neue Ess -und Kochkultur dargebracht mit den leckersten Rezepten zum richtig Sattessen und vor allem gesund bleiben oder besser erst einmal gesund werden.

Ich schaue wieder gern in den Spiegel und gefalle mir. Die Haut ist rosiger, die Augen glänzen wieder, die Ausstrahlung auf andere ist richtig dufte ‚‚hey Du schaust aber gut aus, hast ja toll abgenommen‘‘. Sogar mein kritischer Sohn flüsterte mir ins Ohr ‚‘‘Mama du bist das beste Beispiel, dass in jedem Alter alles möglich ist‘.‘
Ich koche wieder mit Begeisterung für mich selber, esse gern und viel und habe einen feineren Geschmack für Kräuter und Gewürze. Ich esse herrliche Nahrungsmittel wie Hirse, Linsen, Kichererbsen und Quinoa, Budwig Quark und vieles mehr.

Dank Elisabeth Ingerls liebevoller Betreuung waren die 7 Wochen ein richtiger wunderbarer Zuhause-Urlaub. Wir trafen uns einmal die Woche und sie hatte immer etwas Besonderes zu bieten: eine Entspannungs-Wohlfühlmaske, einen guten Tee, einen Schönheitsdrink. Zum Schluss bekam ich dann noch, man glaubt es kaum, einen riesigen Blumenstrauß für meine ‚Anstrengungen‘.

Kann man Urlaubsgeld besser einsetzten?

Vielen, vielen Dank liebe Elisabeth, Du wirst mich so bald nicht wieder los.

Rita

Mich störte schon lange, dass ich immer mehr zunahm. Vorher probierte ich viele Kuren und Diäten erfolglos aus. Ich war träge, kraftlos und musste mich zu allem zwingen. Ich wurde zunehmend unzufrieden, weil abnehmen wieder mal nicht geklappt hat.

Ich hatte große Zweifel, ob es diesmal funktioniert. Vorher konnte ich nur für kurze Zeit mein Gewicht halten. Es war mir sehr wichtig, dass ich gesund abnehme und meine Ernährung so umstelle, dass ich nach den 3 Monaten in denen ich von Elisabeth Ingerl angeleitet wurde, selbst zurecht komme. In der Betreuung hat es mir sehr geholfen zu erfahren, was ich tun muss, um mein Gewicht zu halten. Manchmal kochten wir sogar zusammen. Das hat mir so gut geschmeckt, dass ich die Gerichte in meinen Alltag mit eingebunden habe und die Ernährungsempfehlungen gleich übernahm. Meine Zweifel wurden immer kleiner, je mehr ich abnahm. Und ich hatte wieder Freude Sport zu machen. In den 3 Monaten verlor ich 13 kg an Gewicht, aber meine Muskeln blieben erhalten. Sie bauten sich sogar weiter auf. Ich musste nie ans Essen denken, denn es war ja keine Diät. In der Zeit war ich nie hungrig und ich war immer gut drauf. An dem Tag, an dem ich mein erstes Etappenziel erreichte, war ich sehr glücklich.

Zur Belohnung kaufte ich mir schicke Garderobe und sogar wieder einen Badeanzug. Davon habe ich lange geträumt.

25.08.2015
Hildegard Pflügler